Loading...

The Travel Episodes

Gewinner 18

Zehn Geschichten wurden für die Shortlist ausgewählt. Die besten der besten mussten wir nun aussuchen, jedes Jurymitglied konnte eine bestimmte Anzahl Punkte vergeben.

Fünf Geschichten haben die gleiche, höchste Punktzahl bekommen – deswegen haben wir entschieden: alle fünf kommen ins Buch!

Die weiteren Texte der Shortlist konnten ebenfalls respektabel Punkte einsammeln, herzlichen Glückwunsch an alle Autoren!

 
 

Hier kommen die Gewinner

 
 

Nina Anin: Die Nacht der Pinguine


 
Jurymitglied Bettina Feldweg: „Dass Nina die guten Vorsätze als allein reisende Frau – mit niemandem mitgehen, keine Einladungen annehmen – gleich bei ihrer Ankunft in Tasmanien in den Wind schlägt, erweist sich als goldrichtiger Entschluss: Sie hat Glück, als sie nicht nur zum Nightfishing eingeladen wird, sondern mit dem Einheimischen Matt Zeugin eines eindrucksvollen Naturschauspiels wird: Am Strand von Bicheno kommen Nacht für Nacht Hunderte von Zwergpinguinen an Land, legen dort ihre Eier ab und brüten sie zwischen Baumwurzeln und Höhlen aus. Tagsüber schwimmen die kleinen Pinguine viele Kilometer im Wasser; nachts kehren sie an den Strand zurück, um ihre Jungen zu füttern. Aber dieser intakte Mikrokosmos ist bedroht … Mit Engagement und ein wenig Pathos schildert die Autorin, wie tief sie dieses Naturspektakel beeindruckt. Dabei lenkt sie den Fokus unaufdringlich auf so wichtige Themen wie Artenschutz und verantwortungsbewusstes Reisen. Eine sehr sympathische, gut geschriebene Story vom anderen Ende der Welt, bei der Gastfreundschaft in der Fremde eine zentrale Rolle spielt. I like a lot …“
 
 

Josef Wukovits: Heilt mich das Heilritual?


 
Jurymitglied Johannes Klaus: „Neugierig und ein wenig unsicher, wie er sich richtig verhalten soll – ein ungewöhnlich interessanter und nachvollziehbarer Einblick in die Reise eines Ethnologen.“
 
 

Julia Hagemann: Übers Ziel hinaus


 
Jurymitglied Christoph Rehage: „Julia Hagemann hat mich mitgenommen. Ich möchte von ihr ein ganzes Buch lesen, egal, zu welchem Thema.“
 
 

Adriane Lochner: Bei den Nashornmännern


 
Jurymitglied Johannes Klaus: „Adriane liegt der Schutz der Natur am Herzen, das spürt man in ihrem Bericht. Weitab von den üblichen Safari-Klischees lernen wir so einiges über die Menschen, die dafür sogar ihr Leben riskieren.“
 
 

Stefan Heinrich: Auf gute Nachbarschaft in Terminal B


 
Jurymitglied Antje Blinda: „Erstaunlich, was man auf einem Flughafen wie Kuala Lumpur alles erleben kann! Und dass man als Deutscher wirklich so viele Tage einfach im Niemandsland stranden kann. Ein unterhaltsamer Text, vor allem die Begegnungen mit anderen Reisenden und den Flughafenangestellten gefielen mir.“
 
 

 
 

 

The Travel Episodes: Über die Lust am Alleinreisen

erscheint am 4. Juni 2019. Jetzt vorbestellen!

Weiterlesen

Leserpost

Schreib uns, was Du denkst!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Übersicht

Alle Inhalte der Travel Episodes hübsch sortiert

Antarktis